Jannik Schröder
Fotografie und Film aus Leidenschaft

Mein Foto und Videoequipment:


Mit meinem Job verdiene ich mir nebenbei etwas Geld um mir mein Equipment finanzieren zu können.

Generell gilt aber IMMER: "Technik ist nur ein Mittel zum Zweck" und 

"Du machst du Bilder, nicht die Kamera!"

Trotzdem bin ich natürlich auch auf das ein oder andere Stück Equipment angewiesen.

 

Dazu gehört als erstes natürlich meine Kamera. Ich filme alle meine Videos mit der Panasonic Lumix G70 und meine Luftaufnahmen mit der DJI Mavic Air. Meine Bilder sind ebenfalls mit der Lumix gemacht, selten benutze ich mein Smartphone.

 

Die Lumix macht erstaunlich gute Bilder und Videos in 4K Qualität mit 25 Bildern pro Sekunde. Diese Auflösung ist ideal für cinematische Aufnahmen und perfekt zum Colorgrading, gerade wegen der hohen Bitrate von 100mbps.

Die Mavic Air macht, gerade für ihre Größe, erstaunlich gute Fotos und nimmt Videos ebenfalls in 4K-Qualität mit 100mbps auf, genau wie meine Kamera. Dies gibt mir die Möglichkeit die Shots perfekt aneinander anzugleichen. Auch in Sachen Fotos macht die Mavic einiges her. Zwar nur 16 Megapixel, trotzdem aber super coole qualitativ hochwertige Fotos in RAW Format. 

 

 

Ich verfüge natürlich auch über ein paar verschiedene Optiken. Vom Anfang an begleitete mich das 14-42mm 3.5 Kit Objektiv der Lumix, was ich jetzt allerdings nur noch sehr selten verwende. Später kamen das 24mm 1.4 von Walimex Pro und ein 28-310 3.5 con Tamron dazu. 

Mein absolutes Lieblingsobjektiv ist aber natürlich das Sigma 18-35 1.8. Es liefert erstaunlich scharfe und gute Bilder und dank der offenen Blende eine sehr gute Hintergrundunschärfe. 

Im Weitwinkelbereich benutze ich oft das 12mm 2.0 von Walimex, was ebenfalls erstaunlich scharfe Bilder abliefert und dazu noch ziemlich kompakt ist. Aber auch ein 8mm habe ich in meiner Sammlung, was allerdings nur selten, und dann auch  nur für Sternen-Fotos genutzt wird.

(Foto mit 50mm 1.8)


Stabilisieren tue ich meine Videos meistens mit dem Zhiyun Crane 3-Achsen Gimbal und meiner Steadycam von Neewer. Diese Tools liefern erstaunlich gute Ergebnisse ab. Ich kann alle meine Objektive mit dem Gimbal verwenden, abgesehen von dem Sigma, welches ich dann an der Steadycam verwende. 

 

 

Für den Ton benutze ich entweder das Azden SMX-30 oder das Aputure a.Lav Ansteckmikrofon.

Das Aputure hat eine erstaunlich gute und satte Audioqualität für seinen Preis. 

Am meißten verwende ich aber mein Rode Procaster Kondensator-Studiomikrofon, welches an mein Yamaha MG12XU angeschlossen ist. Dieses liefert erstaunlich hochwertige Studio Qualität, weswegen ich es auch für meine Voiceovers verwende.